Aktionen

Hier finden Sie Hinweise zu überregionale Aktionen
von MARIA 2.0 im Bistum Hildesheim.

Hier teilen wir eine Idee
von Maria 2.0 Medien:

https://www.mariazweipunktnull-medien.de/


Druckt und schneidet unser #liebegewinnt-Bild aus,
klebt es gut sichtbar ins Fenster, ins Auto oder an eure Tür!

Damit setzen wir ein Zeichen und zeigen der Welt: LIEBE GEWINNT.
Gemeinsam sagen wir „JA“ zur bunten Vielfalt der verschiedenen Lebensentwürfe und Liebesgeschichten von Menschen!
Liebe gewinnt. Liebe ist ein Segen.
Am 10. Mai 2021 und den Tagen drumherum finden an unterschiedlichsten Orten in Deutschland Segnungsgottesdienste für liebende Menschen statt. Gemeinsam feiern wir die Vielfalt der verschiedenen Lebensentwürfe und Liebesgeschichten von Menschen. Ganz ohne Heimlichkeit!

Unterstützt unsere Aktion. Gemeinsam zeigen wir, wie bunt die Vielfalt der Liebe ist!
Weitere Informationen  www.liebegewinnt.de 

Mitmachen - Gesicht zeigen!


Wir sind viele -
wir können uns sehen lassen!

 Wir machen mit! 

Waschbar bei 60 Grad, Selbstkostenpreis 9€, plus 2 € Versand.
maria2.0-hildesheim@gmx.de

Haben Sie Interesse
an den Zielen von Maria 2.0
und möchten gern Teil unserer bistumsweiten Vernetzung werden?

Dann sind Sie herzlich willkommen und können schon jetzt Ihr „Gesicht“ zeigen: Mit einem Portraitfoto auf einem Banner!
(PVC-Folie, 3 Meter x 0,90 Meter)
Auf diesem Banner werden Sie dann zukünftig dabei sein,
wenn wir im Bistum oder bundesweit mit anderen
MARIA 2.0-Frauen und Männern bei Veranstaltungen
auf die Straße gehen für unsere Forderung:

Gleiche Würde - gleiche Rechte!


Mit diesen 3 Schritten sind Sie dabei:

1.      Tragen Sie sich in die Liste derjenigen ein, die eine Veröffentlichumg Ihres Fotos auf dem Banner wünschen:
Der Button unten führt direkt zur Anmelde-Liste 🙂

2.      Senden Sie ein PORTRAIT-Foto (Seitenverhältnis 3:4, Größe 550 KB bis 1 MB) im Anhang einer Email an maria2.0-hildesheim@gmx.de
Achtung: Nicht passende Fotos müssen von uns zugeschnitten werden!

3.      Überweisen Sie 3,00 € als Kostendeckungsbeitrag unter Angabe Ihres Namens und des Verwendungszwecks „Banner Maria 2.0 Hi“ an
 das Konto mit der IBAN: DE12 1203 0000 0016 8665 68

Das Interview, das Bischof Dr. Bätzing am 2. Juni 2020 dem Kölner Stadtanzeiger gegeben hat, halten wir für kommentarbedüftig.

Daher haben wir - 24 Unterzeichnende aus der initiative "MARIA 2.0 im Bistum Hildesheim" - Herrn Dr. Bätzing einen Brief geschrieben und ihn gleichzeitig zur Kenntnis gegeben an alle anderen deutschen Bischöfe sowie an Prof.in Dr. Sattler in ihrer Eigenschaft als Co-Vorsitzende zu Bischof Dr. Bode im „SYNODALFORUM Frauen in Diensten und Ämtern in der Kirche“.

ÜBERREGIONAL !
Samstag, 22. Februar 2020, Hildesheim

MARIA 2.0 im Bistum Hildesheim
& Kooperationspartner:

+ Kundgebung
+ Demonstrationszug zum Bischofshaus
+ Übergabe der Unterstützungsliste
mit Solidaritätsbekundungen für MARIA 2.0
+ Reisesegen für Bischof Heiner
zur Bischofskonferenz

📷 Diese Fotoaktion erwartete euch
am 22. Februar bei der Demo in Hildesheim:

Fotografiere dich mit deinem Lieblingsplakat
und teile das Bild in sozialen Netzwerken!
Hier schon mal eine Kostprobe der Motive... 🙂🙃


📷 Diese Fotoaktion erwartete euch
am 22. Februar bei der Demo in Hildesheim:

Fotografiere dich mit deinem Lieblingsplakat
und teile das Bild in sozialen Netzwerken!
Hier schon mal eine Kostprobe der Motive... 🙂🙃


📷 Diese Fotoaktion erwartete euch
am 22. Februar bei der Demo in Hildesheim:

Fotografiere dich mit deinem Lieblingsplakat
und teile das Bild in sozialen Netzwerken!
Hier schon mal eine Kostprobe der Motive... 🙂🙃


Zur Nachahmung empfohlen👍

Die Göttinger bieten eine gemeinsame Fahrt aus Göttingen, Duderstadt und Umgebung zur Demo nach Hildesheim am 22. Februar! Wir freuen uns auf euch 🎊


Unterstützungs-Aktion MARIA 2.0

von Haupt- und
Ehrenamtlichen

für Katholik*innen
im Bistum Hildesheim

________________________
*Die Unterschriftensammlung ist beendet!*

Die Solidaritätserklärungen werden an Bischof Heiner übergeben im Rahmen einer überregionalen Veranstaltung
am 22. Februar 2020 in Hildesheim
-----------------------------------------------------


Die Solidaritätserklärungen werden an Bischof Heiner übergeben im Rahmen einer überregionalen Veranstaltung
am 22. Februar 2020 in Hildesheim - s.o.


Im August 2019

Liebe Hauptamtliche,
liebe Ehrenamtliche im Bistum Hildesheim!

„Die Katholische Kirche steht in Flammen“ – mit diesen deutlichen Worten wandten sich im April 2019 Josef Annen, Generalvikar der Kirche im Kanton Zürich, und Franziska Driessen-Reding, Präsidentin des Zürcher Synodalrates, in einem gemeinsamen Brief an Papst Franziskus. Damit beschrieben sie, was viele von uns Tag für Tag erleben und auch persönlich schmerzlich empfinden. Der Brief fährt fort: „Das Entsetzliche daran ist: Hirten, die zum Dienst am Evangelium bestellt wurden, haben diesen Flächenbrand gelegt“.

Neben dem hier angesprochenen Missbrauchsskandal sind es die so drängenden, aber ausbleibenden strukturellen und inhaltlichen Reformen, warum auch in unserem Bistum Hildesheim zahlreiche Menschen der Kirche den Rücken kehren. Es ist bedrückend zu erleben, wie nicht nur bei jüngeren, sondern inzwischen auch bei älteren Menschen, oft sogar langjährigen Kirchenmitgliedern, das Vertrauen in die Kirche geschwunden ist, vom enormen Vertrauensverlust in der Gesellschaft ganz abgesehen.
 
Dieses Erschrecken und die Betroffenheit darüber haben Menschen dazu gebracht, verschiedene Initiativen zu starten. So hat eine Initiative der Benediktinerinnen des Klosters Fahr ein weltweites „Gebet am Donnerstag“ zur Erneuerung der Kirche auf den Weg gebracht. Schon im Herbst des vergangenen Jahres hat die Kath. Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) mit ihrer bundesweiten Aktion #MachtLichtAn auf die dringend anstehenden Reformen hin zu einer geschlechtergerechten Kirche aufgerufen.

In Münster ist die Initiative Maria 2.0 entstanden. Sie wurde bundesweit und auch in unserem Bistum von vielen Frauen aufgegriffen. In der Erzdiözese Freiburg haben Priester und Diakone in ihren Berufsgruppen zur Unterstützung von MARIA 2.0 aufgerufen. Die Liste der Unterstützer umfasst aktuell nicht weniger als 133 Namen (Stand: 14.08.2019).

Bei all diesen Initiativen wird deutlich, dass es nicht nur um ein von Frauen für Frauen eingefordertes Recht geht, sondern insgesamt um die Glaubwürdigkeit der katholischen Kirche.
In haupt- und ehrenamtlicher Funktion werden wir, die unterzeichnenden Initiator*innen, in besonderer Weise als Vertreter*innen der katholischen Kirche wahrgenommen. Deshalb wollen wir öffentlich und namentlich ausdrücklich unsere Solidarität mit der Aktion Maria 2.0 bekunden.
 
Wir laden euch, liebe Haupt- und Ehrenamtliche im Bistum Hildesheim, herzlich ein, euch uns anzuschließen in Solidarität mit der Initiative MARIA 2.0 und den engagierten Frauen aus vielen Pfarrgemeinden. Gern können sich aber auch alle Katholik*innen des Bistums - ohne Haupt- oder Ehrenamt - an dieser Aktion beteiligen und mit unterzeichnen!
Wir erwarten, dass die von der Initiative benannten Themen von unserem Bischof Heiner sowie von allen deutschen Bischöfen ernstgenommen und aufgegriffen werden, und dass unter Beteiligung des ganzen Volkes Gottes für die jeweiligen Ortskirchen glaubwürdige Antworten gefunden werden.
 

Konkret geht es um

  • den Zugang von Frauen zu allen(!) Ämtern der Kirche.

  • die Aufhebung des Pflichtzölibats.


  • die Anpassung der kirchlichen Sexualmoral an die Lebenswirklichkeit der Menschen.

  • die Anerkennung der Zuständigkeit von staatlichen Gerichten bei jeglichen Missbrauchsdelikten und uneingeschränkte Kooperation mit den Strafverfolgungsbehörden.

 
„Auf Augenhöhe wollen wir, Frauen und Männer, unseren Berufungen folgen, geschwisterlich in eine Richtung schauen: Auf Jesus Christus, der uns ALLEN aufgetragen hat, die Liebe Gottes sichtbar zu machen in der Welt.“ (MARIA 2.0) 
 

Wie könnt ihr euch beteiligen?

Ganz einfach. Bitte kopiert den „Rücksendetext“ – siehe unten – in eine Mail und schickt diesen ausgefüllt mit euren persönlichen Angaben an unsere Email-Adresse
maria2.0-hildesheim@gmx.de
 

  • Hier auf unserer Homepage geben wir aktuell bekannt, wie viele Haupt- und Ehrenamtliche sich beteiligt haben.
  • Zunächst werden wir nur die Teilnahmezahl veröffentlichen.
  • Nach Erreichen von 50 Solidaritätsadressen geben wir dann die Namen, die haupt- oder ehrenamtliche Funktion und den Wohn- oder Dienstort bekannt.
  • Wer das nicht möchte, kann dies bei der Rückmeldung auf dem Formular entsprechend anmerken. Es würden dann nur die Anfangsbuchstaben von Vor- und Nachnamen ohne weitere Angaben in der Liste der Unterstützer*innen erscheinen (N. N.).

 
Im Rahmen des „Synodalen Weges“ soll die Unterschriftenliste an Bischof Heiner überreicht werden.
 
Wir freuen uns, wenn ihr euch zur Teilnahme entschließen könnt!
 
Im Vertrauen auf eine von Gottes Geist geführte Erneuerung unserer Kirche grüßen herzlich

  • Erhardt, Heidemarie, Lektorin, Kommunionhelferin, Braunschweig
  • Exner-Herforth, Mechthild, Wortgottesdienstleiterin, Mitglied PGR, Walsrode
  • Hartmann, Wiltrud, Gemeindereferentin, Buchholz in der Nordheide
  • Hartwig, Peter, Mitglied PGR, Bomlitz
  • Holzborn, Oliver, Pfarrer, Buchholz in der Nordheide
  • Karras, Martin, Pfarrer, Burgdorf
  • Koepp-Alfaro, Sabine, Religionslehrerin, Rodenberg
  • Leim, Ulrike, Ehe-, Familien- und Lebensberaterin u. Ehrenamt KG, Verden
  • Manegold-Strobach, Martina, Pastoralreferentin,
    Ltg. FrauenKirchOrt St.Magdalenen, Hildesheim
  • Obst, Wolfgang, Mitglied PGR und KV, Burgdorf
  • Ploch, Monika, Mitglied PGR und KV, Bad Fallingbostel
  • Schulze, Susanne, Pastoralreferentin, Hannover
  • Voges, Heinz, Prälat, ehemaliger Diözesanfrauenseelsorger, Göttingen
  • Wingert, Winfried, Pastoralreferent i.R., Bad Nenndorf


===================================================================

*Die Unterschriftensammlung ist beendet!*

Die Solidaritätserklärungen werden an Bischof Heiner übergeben im Rahmen einer
überregionalen Veranstaltung
am 22. Februar 2020 in Hildesheim
==================


Rücksendetext

Hiermit erkläre ich meine Solidarität mit dem Anliegen der Initiative MARIA 2.0    
 
Vorname und Name:                              ……………………………………………………………………….
 
Falls zutreffend:
Haupt- oder ehrenamtlich tätig als         ……………………………………………………………………….

Wohn- oder Dienstort:                           .……………………………………………………………………….
   
(  )  Ich weiß, dass mein Name, meine haupt- oder ehrenamtliche Funktion und mein Wohn- oder Dienstort veröffentlicht werden, wenn eine Teilnahmezahl von 50 erreicht ist.

(  )  Ich möchte nicht, dass mein Name, meine haupt- oder ehrenamtliche Funktion und mein Wohn- oder Dienstort veröffentlicht werden. Ich bin aber einverstanden, dass die Anfangsbuchstaben meines Vor- und Nachnamens ohne weitere Angaben in der Liste der Unterstützer*innen öffentlich erscheinen (z.B. N.N.).


Zutreffendes bitte ankreuzen!
===================================================================

Bitte diesen Abschnitt ausgefüllt in eine Email kopieren und senden an
maria2.0-hildesheim@gmx.de

oder

den Abschnitt ausgefüllt per Post senden an
Maria 2.0 im Bistum Hildesheim
Podbielskistr. 5
31542 Bad Nenndorf
_________________________________________________________________________________

Bitte diese Information gern auch ausdrucken
und an Katholik*innen unseres Bistums weitergeben,
die nicht über einen Internetzugang verfügen.
Danke!

Die Initiative "Maria 2.0 im Bistum Hildesheim" ist privat finanziert.Bankverbindung für Spenden
IBAN DE12 1203 0000 0016 8665 68, Verwendungszweck "MARIA 2.0"